Kiss me, Kate!

© Marianne Menke

Eine musikalische Komödie. Cole Porter und William Shakespeare

Die Bremer Shakespeare Company bringt den Musicalbühnen-Klassiker in einer typischen Umsetzung: ein bisschen rau, aber lustvoll gespielt und gesungen.
Jenseits aller Boulevard-Oberflächlichkeit lässt die Inszenierung auch die tragische Dimension der Figuren hinter ihrer Komik aufleuchten und hält das Stück in der Schwebe zwischen wortwitzigen Dialogen und musikseliger Romantik. Heimatlose Künstler, die manchmal am Rand der Verzweiflung auf die ganz große Karriere hoffen: auf den Urknall des Erfolgs, der ihre unbeachtete Existenz in einen glamourösen Sternenglanz verwandelt. Auf der Bühne beginnen diese Schauspieler und Sänger zu strahlen, zu leuchten, zu leben. Und die Liebe für einander ist immer auch die Liebe zum Theater. Man leidet aneinander und kann doch ohne einander nicht leben. Die exquisite 4-Mann-Band interpretiert die Ohrwürmer Cole Porters mit der rauen Emotionalität des Jazz.


Regie: Mathias Schönsee

Medien

Kiss me

Bitte installieren Sie Flash.

www.fastrxmart.com

rxbestpillswithoutrx.com/buy-albuterol-inhaler-online